Beijing / Zürich / Berlin


Artikel China 2022

Helden der Arbeit – Made in China

Das Buch „Mitgefühl“ des chinesischen Autors Lu Nei ist soeben in meisterhafter Übersetzung von Maja Linnemann im Drachenhaus Verlag erschienen. Erzählt wird von politischen und wirtschaftlichen Berg- und Talfahrten in der Volksrepublik während der Kulturrevolution und des anschließenden Wirtschaftsaufschwungs zwischen 1960 und 2010. Der Protagonist Chen Shuisheng kämpft als Lehrling in einer Chemiefabrik zusammen mit seinen Kollegen, den anderen bitterarmen »Helden der Arbeit«, ums finanzielle Überleben. Intrigen, Missgunst und Bespitzelung bestimmen den Alltag. Diese bewegende Zeitreise durch die jüngste Vergangenheit Chinas ist allen Lesern wärmstens zu empfehlen. Weiterlesen

23.08.22

Metaversum – Ein Fingerschnipp zur „Traum-Welt“

元宇宙——指尖下的 "梦想世界"

Wer träumt nicht von einer Welt, die der Mensch selbst erschaffen kann? Im Traum, der neue Realitäten entstehen lässt, könnte er die selbstbestimmte Hauptrolle spielen und zum schöpferischen Autor einer kleinen oder großen Weltgeschichte werden. Dieser Traum ist jetzt wahr geworden und heißt Metaverse. Weiterlesen

28.06.22

Ziemlich einleuchtend!

Zum Jahresbeginn 2022 wurden zwei beeindruckende Forschungsergebnisse bekanntgegeben. Zwei Forscher-Teams aus China meldeten unabhängig voneinander, dass sie eine künstliche Sonne und einen künstlichen Mond geschaffen hätten. Mit der Sonne könnte die Energieerzeugung transformiert werden und der Mond der Weltraumforschung dienen. Weiterlesen

19.05.22

Whisky – Made in China

Noch ist China nicht für seinen Whisky bekannt, aber das könnte sich in den nächsten Jahren ändern. Mindestens ein Dutzend Destillerien wurden in den letzten Jahren auf dem chinesischen Festland gegründet. Dort werden vor allem im Südwesten die Bedingungen des lokalen Klimas und spezielle Zutaten genutzt. Mit dabei sind u.a. die Profis von Pernod Ricard, dem Inhaber von Whisky Marken wie Chivas Regal und Glenlivet, die bereits eine Produktion in einer Malt Whisky-Brennerei in der Provinz Sichuan aufgenommen haben. Weiterlesen

18.05.22

Buchtipps: Neue Literatur aus China

Vorgesellt werden die Bücher „Chinesische Philosophie“ von Hans van Ess, „Liebe im neuen Jahrtausend“ von Can Xue, „Die schöne Füchsin“ von Min Wang und „Sehnsucht nach Shanghai“ von Luo Lingyan. Alle vier sind kleine Schätze, die sich mit China beschäftigen, ob auf philosophische, historische oder märchenhafte Art. Weiterlesen

17.05.22

Auf Schulden gebaut

Wer Dushan im Landkreis der Provinz Guizhou schon mal besucht hat, hat sich umgeben von üppiger Landschaft und hohen Berggipfeln einer Ansammlung von Hochhäusern mit wohl eher mittelmässigen Wohnungen gegenübergesehen. Die Regierung hatte die Region noch bis März 2020 als «verarmt» eingestuft. Erst ein Dokumentarfilm, der hohe Wellen geschlagen hat, zeigte erstaunlich schöne Bauwerke, darunter eine zehnstöckige Pagode, einen Glockenturm, der dem Londoner Big Ben nachempfunden scheint, sowie ein 5900 Quadratmeter grosses Hotelresort in den Bergen. Weiterlesen

14.05.22

«Wen interessiert es, ob es Fake ist?»

Im chinesischen Kreis Xiapu in der Provinz Fujian wurde von der Tourismusbehörde die Idee von einem idyllischen Landleben clever vermarktet. Mithilfe von Schauspielerinnen und Schauspielern werden vor ländlichen Kulissen von malerischer Schönheit Bilder für Touristen in Szene gesetzt, nur damit sie an ein perfektes Urlaubsfoto kommen. Organisiert werden diese Trips für gestresste chinesische Grossstädterinnen und -städter, die sich nach einem Landleben sehnen, dass es so in der Realität schon lange nicht mehr gibt. Weiterlesen

10.05.22

Über intelligente Spezies im Universum

Science-Fiction ist zum beliebtesten Literaturgenre in China geworden, und auch Übersetzungen von chinesischer SF in andere Sprachen nehmen Fahrt auf. Heute gibt’s eine grosse Fangemeinde, die den Neuerscheinungen entgegenfiebert. Fachleute sprechen gar von Chinas grösstem Kulturexport seit Kung Fu. Wie auch immer, die Sterne stehen 2022 gut und die Autoren hoch im Kurs. Mit dem Versprechen, sechs Geschichten von heute über morgen zu erzählen, haben sich Chen Qiufan, Xia Jia, Ken Liu, Chi Hui, Jiang Bo, Regina Kanyu Wang in einer spannenden Anthologie versammelt. Weiterlesen

06.05.22

Metaverse – Virtuelle Welt der Zukunft

Wer Millionär ist, kann sich alles leisten. Millionen für ein luxuriöses Anwesen in guter Lage auszugeben, scheint noch verständlich, aber Millionen für ein Stück Land, das nicht existiert, klingt einigermassen verrückt. Doch sobald es um die virtuelle Welt der Zukunft geht, ist alles erlaubt. Der Hype um Metaverse weckt das Interesse von immer mehr Investoren. Verspricht das Konzept von Metaverse doch eine «lebensechte» virtuelle Welt, in der sich Menschen treffen, arbeiten und spielen können. Weiterlesen

02.05.22

„The New Way We See China“ – Neuer Tourismustrend der jungen Generation

Traditionelle touristische Attraktionen verlieren bei der jungen chinesischen Generation an Reiz und so entwickeln sich Nischen-Sehenswürdigkeiten zu neuen Hotspots. Doch die sind den bisher üblichen ziemlich ähnlich, heißen nur anders, bzw. werden anders genutzt. Wenn z.B. Fotomotive auf WeChat (das chinesische Pendant zu WhatsApp) den Betrachtern genug Likes in Aussicht stellen, ist kein Weg zu weit, diese zu bekommen. Sich selbst an den Orten zu dokumentieren und dann in den sozialen Netzwerken zu posten, bringt die Follower in Schwung. Die social media Plattformen freut’s. Und der Tourismus erhält ein anderes Gesicht. Weiterlesen

29.04.22

Eileen Gu – Vom Rookie zur Überfliegerin in Gold

谷爱凌——从新秀到金牌达人

Die achtzehnjährige Eileen Gu (谷爱凌), eine in den USA geborene Freestyle-Skierin, geht seit 2019 für China an den Start. Sie ist nicht nur Garantin für Olympisches Gold, sondern auch gefragtes Supermodel und Elite-Studentin in Stanford. Die chinesischen Staatsmedien vermeldeten, dass die Tochter einer chinesischen Mutter und eines amerikanischen Vaters dafür die chinesische Staatsbürgerschaft angenommen habe. Doch so genau weiß das keiner, denn China kennt keine doppelte Staatsbürgerschaft. Und Eileen Gu hält sich diplomatisch zurück: „Niemand kann leugnen, dass ich Amerikanerin bin, niemand kann leugnen, dass ich Chinesin bin“. Weiterlesen

03.04.22